Er hat die Typografie und Gestaltung der letzten 60 Jahre geprägt. Er war Vorbild für eine ganze Generation von Designern. Seine Schriften sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Am 30. März 2011 starb Kurt Weidemann im Alter von 88 Jahren im elsässischen Sélestat.

 Er war eine beeindruckende Persönlichkeit, einen, den man nicht übersehen konnte. Unüberhörbar vertrat er streitbar und engagiert seine Vorstellungen von gelungener Gestaltung und guter Schrift.

[mehr]

Es gibt Jugend forscht, Jugend trainiert für Olympia und Jugend musiziert – aber nicht Jugend gestaltet. Das wollen die Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe und :output ändern.

Das Oh!-Camp ist eine einzigartige Initiative in Deutschland mit dem Ziel, Talente in Kunst und Design bereits in jungen Jahren zu fördern.

[mehr]

Die von der französichen Regierung eingesetzte Behörde Hadopi, die durch das umstrittene Three-Strikes-Gesetz mit dem Schutz von Urheberrechten im Internet beauftragt ist, hat ein Logo vorgestellt, das mit nicht lizensierten Schriften gestaltet wurde.

Die Agentur Plan Créativ spricht von einem Versehen und bemühte sich sogleich eilig, das Logo mit lizensierten, möglichst ähnlichen Schriften neu zu gestalten.

[mehr]

Die »form« feiert ihren 50. Geburtstag und beschenkt die Designszene reich mit der Öffnung des kompletten Archivs im Internet. Sämtliche Ausgaben können Seite für Seite angeschaut werden und für die gezielte Recherche steht eine Volltextsuche bereit - und zwar kostenlos.

[mehr]

Ich habe da neulich ein Papier gesehen ... und das ist dann meist der Beginn einer aufreibenden und zeitraubenden Suche.

[mehr]