Der neue Vorstand des DT (v.l.n.r.): Vizepräsident Jens R. Nielsen, Präsident Henning Krause, Vizepräsidentin Susanne Lengyel

Herzlichen Glückwunsch Henning Krause, vielen Dank Kai Ehlert. Der Deutsche Designertag hat Henning Krause einstimmig zu seinem neuen Präsidenten gewählt. Der 46-jährige Kommunikationsdesigner löst damit Kai Ehlert an der Spitze des Dachverbandes der Designer ab. Kai Ehlert hatte nach achtzehn Jahren als Präsident des Spitzenverbandes sein Ehrenamt aufgegeben. Zur Vizepräsidentin wurde die Industriedesignerin Susanne Lengyel, zum Vizepräsidenten der Zeichner und Publizist Jens R. Nielsen gewählt.

Der BDG - Gründungsmitglied des Designertags – gratuliert ganz herzlich zur Wahl und wünscht dem neuen Vorstand viel Erfolg bei seiner Arbeit. Mit Henning Krause steht ein ehemaliger Präsident des BDG an der Spitze des Dachverbandes der Designer. »Der Deutsche Designertag ist auch für unsere Arbeit außerordentlich wichtig, da er im Deutschen Kulturrat für die Interessen der Designer gegenüber der Politik eintritt«, betont BDG-Präsident Christian Büning. »Umso mehr freuen wir uns, dass der Verband mit Henning Krause einen Kommunikationsdesigner und erfahrenen politischen Kopf zum Präsidenten gewählt hat und wir freuen uns schon jetzt auf eine gute und starke Zusammenarbeit.«

Der neue Vorstand des Designertages bringt reichliche präsidiale Erfahrungen aus verschiedenen Designdisziplinen mit. Henning Krause hat als Präsident fünf Jahre lang die Geschicke des BDG Berufsverband der Deutschen Kommunikationsdesigner bestimmt. Susanne Lengyel ist langjährige Präsidentin des VDID Verband Deutscher Industrie Designer sowie Vorsitzende der iDD Initiative Deutscher Designverbände. Jens R. Nielsen leitet als Vizepräsident die Illustratoren Organisation (iO)

Der Amtswechsel an der Spitze des Dachverbands war notwendig geworden, da sein langjähriger Präsident Kai Ehlert sich nicht noch einmal zur Wahl gestellt hatte. Kai Ehlert war 27 Jahre lang im Vorstand des Designertags zunächst als Vizepräsident und seit 1994 als Präsident ehrenamtlich tätig gewesen. In der gesamten Zeit hatte er als Sprecher die Interessen der Designer im Deutschen Kulturrat vertreten. 

Mit sichtbarer Freude übergibt der scheidende Präsident Kai Ehlert (li.) nach 18 Jahren Amtszeit das Amt an seinen Nachfolger Henning Krause (re.)
0 Kommentare

Mein Kommentar

wird nicht veröffentlicht
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Alle abgeschickten Kommentare werden zunächst von der BDG-Redaktion geprüft, die sich vorbehält, Kommentare die gegen die Netiquette verstoßen oder off-topic sind, nicht zu veröffentlichen.